Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Trail Experten für den Fahrradverleih

§1 Vertragspartner
– Vertragspartner des Vermieters können nur Personen ab dem 16. Lebensjahr unter Vorlage eines
gültigen Personalausweises bzw. eines gültigen Reisepasses werden.
Der Verleih von Fahrrädern an Personen unter 16 Jahren ist nur in Begleitung einer volljährigen
Aufsichtsperson möglich. Diese wird Vertragspartner des Vermieters.

§2 Mietpreis/Entgelt
– Der Vermieter ist berechtigt vor Übergabe des Fahrrades vom Mieter eine Barkaution zu verlangen.
– Sämtliche Zahlungen sind sofort mit Abschluß des Vertrages fällig.
– Bei vorzeitiger Rückgabe des Fahrrades wird ein anteiliger Mietpreis nicht erstattet.
– Bei Verlängerung der Mietzeit gelten die Preisliste zum Zeitpunkt der Anmietung
– Die Mietzeit darf nur mit vorheriger Zustimmung der Mietstation überzogen werden.
– Bei nicht angekündigter Verlängerung wird zusätzlich zum regulären Mietpreis ein Zuschlag
von 10,00 Euro pro Tag berechnet.
– 48 Stunden nach dem vereinbarten Rückgabe Termin wird polizeiliche Anzeige erstattet.

§3 Rücktritt
– Bei Vorbestellung besteht ein Rücktrittsrecht ausschließlich bei persönlicher oder telefonischer
Rücksprache mit dem Fahrradverleih.
– Bei Wahrnehmung des Rücktrittsrechts ist der Mieter verpflichtet dem Vermieter eine
Aufwandsentschädigung zu erstatten.
– Unseren Aufwand berechnen wir Ihnen wie folgt:
Rücktritt bis 48 Stunden vor dem Mietzeitraum ist kostenlos danach 50% des Gesamtbetrags.
Bei Nichterscheinen: 100% des Gesamtbetrags

§4 Nutzung/Haftung
– Der Mieter benutzt die Mietsache ausschließlich auf eigenes Risiko.
– Die Mietstation haftet nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.
– Wir haften nicht für Verspätungen, die wir nicht zu vertreten haben (Stau, Straßensperrung,
Unfall).
– Dem Mieter ist es untersagt, Umbauten und sonstige Eingriffe am Mietrad vorzunehmen.
– Wir übernehmen keine Haftung für die aus einer Panne resultierende Schäden. Mögliche
kleine Pannen (z.B. Platten) sind als üblich zu betrachten.
– Der Mieter haftet für alle Personen- und Sachschäden, auch für Unfall- und Haftpflichtschäden
sowie für fahrlässiges, grob fahrlässiges und vorsätzliches Handeln. Er nimmt zur Kenntnis, dass
der Vermieter weder für die aufgeführten möglichen Schäden noch für unvorhersehbare
Ereignisse während der Mietdauer haftet.
– Der Mieter haftet auch im vollen Umfang für Personen- und Sachschäden, die er sich selbst
zufügt
– Der Mieter haftet der Mietstation bei Diebstahl, sowie Beschädigungen der ihm überlassenen
Gegenstände für den Laden-Neupreis zzgl. etwaiger Montage- und Verwaltungskosten.
– Die Haftung des Mieters erstreckt sich auch auf Schadenskosten wie Sachverständigungs-
kosten, Wertminderung oder Mietausfallkosten.
– Dem Kunden ist bewusst, dass alle Räder wegen fehlender Reflektoren und Beleuchtung nicht der
Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) entsprechen. Hier bestätigt der Kunde, dass die
Benutzung auf eigene Gefahr erfolgt. Ausreichende mobile Beleuchtung kann vom Vermieter auf
Wunsch gestellt werden.

§5 Pflichten des Mieters
– Der Mieter bestätigt mit seiner Unterschrift den Empfang der Mietgegenstände in
einwandfreiem und unbeschädigten Zustand.
– Der Mieter erklärt, dass er den Gebrauch der überlassenen Gegenstände beherrscht.
– Das Fahrrad ist in demselben Zustand wieder zurückzugeben, in dem es übernommen wurde.
– Um Schäden zu vermeiden, hat der Mieter alle für die Benutzung maßgeblichen Vorschriften
und technischen Regeln zu beachten.
– Die Benutzung abseits befestigter Wege zu sportlichen Wettbewerben und die
Weitervermietung sind ohne vorherige schriftliche Zustimmung der Mietstation untersagt.
– Der Mietgegenstand ist sorgsam zu behandeln und gegen Diebstahl zu sichern. Solange der
Mietgegenstand nicht genutzt wird, ist er in verkehrsüblicher Weise durch ein Schloß zu
sichern und an festen Gegenständen (Zäune, Masten, etc.) gegen einfache Wegnahme zu sichern.
– Der Mieter verpflichtet sich bei Diebstahl und Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmer sofort
polizeiliche Anzeige zu erstatten und die Mietstation zu informieren. Das Polizeiprotokoll und
ein detaillierter schriftlicher Schadensbericht ist der Mietstation unverzüglich auszuhändigen.
– Wenn bei Rückgabe des Fahrrades das ausgegebene Zubehör nicht vollständig zu rück-
gegeben wird, werden entsprechende Ersatzleistungen verlangt.
– Nur nach vorheriger Absprache und gegen Berechnung der Rückführung zum Fahrradverleih
kann ein anderer Rückgabeort vereinbart werden.
– Das Mietrad muss zwischen 8 Uhr und 20 Uhr in der Mietstation untergestellt werden und darf
nicht über Nacht an anderen Orten verbleiben
– Der Vermieter weißt darauf hin, dass Mountainbikes nicht für den öffentlichen Straßenverkehr
bestimmt sind.

§6 Allgemeines / Datenschutz
– Der Mieter erklärt sich damit einverstanden, dass seine Daten in der EDV der Mietstation für
Zwecke des Verleihs gespeichert werden. Die Daten des Mieters werden nicht an Dritte weitergeleitet.
– Auf Wunsch des Mieters werden die Daten nach dem Mietzeitraum gelöscht.
– Sollte in diesen Geschäftsbedingungen eine Regelung nicht rechtsgültig sein, so bleiben die übrigen davon unberührt.
– Der Mieter ist damit einverstanden, in Zukunft regelmäßig per E-Mail über Veranstaltungen und Angebote
der Firma Trail Experten informiert zu werden. Der Mieter kann diese Ermächtigung jederzeit widerrufen.
– Der Gerichtsstand ist Freiburg im Breisgau.